Donnerstag, 2. August 2012

What's in a name? That which we call a rose...

Vor einem Jahr habe ich dieses hübsche, leichte, luftige Sommerkleidchen bei New Yorker in Stuttgart gefunden. Damals wollte ich es gar nicht kaufen, weil ich nicht wusste, wann ich so was denn tragen sollte und weil ich doch ein eingefleischtes Jeans-Girl bin. Aber so wie ich meine Haarfarbe wechsle, kann ich ja auch mal meinen Kleidungsstil wechseln, oder zumindest mein Kleidungsrepertoire erweitern. ;-)
Ich liebe den Blauton, die rosa Blumen und die verspielten Rüschen, solch ein Kleid hätte ich gerne an meiner Schulabschlussfeier getragen. Es ist mädchenhaft, ein wenig Retro (es erinnert mich an die Abschlussballkleidchen im Film Grease) und passt dank seiner Schlichtheit super zu mir. Sogar mit meinen geliebten Converse kann ich es prima kombinieren. Ja, irgendwie könnte ich mir sogar vorstellen, so ein Kleid bei einem Date zu tragen, vorausgesetzt der Junge ist ein Roméo-Typ. (Ich immer mit meinem Roméo et Juliette-Tick)
Mir schwebte eine total romantische Stimmung für's Shooting vor, ich als Juliette, die von ihrem Roméo träumt doch dann war es so schwül-heiss, dass mir das Kleid am Körper klebte und ich meistens dümmlich, irre, oder verzweifelt dreinblickte.  Doch Charlene kann mich sogar in so einer Situation toll fotografieren, somit hatte es doch auch einige hübsche Bilder darunter und nur die haben wir für den Post verwendet. 








Kleid: New Yorker / Schuhe: Weltbild / Ohrringe, Armband, Kette: Claire's / Ringe: Chiccorée

A year ago I did find this beautiful, light and airy summer dress at New Yorker in Stuttgart. At that time I didn't felt like buying it because I had no clue for what occasion I should wear it and because I'm a confirmed jeans-girl. But if I can change my hair colour, I could change my style of clothing as well or at least I could expand my repertoire of clothes. ;-)
I love the blue, the pink flowers and the playfull frills, it would have been nice to wear such a dress for my graduation. It's girlish, a bit retro (it reminds me of the prom dresses in the movie Grease) and thanks to its simplicity it suits me very well. I can even combine it with my beloved converse. Yes, somehow I could imagine to wear it at a date, provided the boy is a Roméo type. (Me and my Romeo and Juliet tick)
For the shooting I had a totally romantic atmosphere in mind, me in the role of Juliet dreaming of her Romeo but then it was so awfully muggy and hot that the dress was sticking to my body and most of the time I looked simple-minded, lunatic or hopeless. But Charlene is able to take good pictures in such a "difficult" situation, thus there are some nice pictures of me and only those found  a place in this post. 

by Désirée Lynch

Kommentare:

  1. das zweite Bild ist unglaublich toll, da hast du wunderbar lange Beine drauf =) und auch das 1. Bild mit dem Schneidersitz finde ich klasse =)
    das Kleid steht dir übrigens echt gut =)
    hat die 3 (Kettenanhänger) etwas zu bedeuten ? =)

    AntwortenLöschen
  2. ich stimme jessi total zu - das zweite bild ist fantastisch! das kleid ist wirklich herzig, und jeans-girl hin oder her, das steht dir einfach!

    alles liebe.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, ihr Lieben. Ja, den 3-Anhänger habe ich von Charlene geschenkt bekommen. Die 3 ist meine Glückszahl und in fast allen Religionen eine magische Zahl. Für mich steht sie aber auch für die Verbundenheit zwischen Charlene, unserer Mama und mir. Ganz liebe Grüsse, eure Désirée

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...